Registernummer Schweiz: 117934
  Registernummer Griechenland: 997919688


Marion Jarvis, Präsidentin

E-Mail: gasah@spin.ch
Tel: +41 81 633 1914



Corona-Krise

Wir arbeiten daran, die Bewilligung zu erhalten, ausserhalb unseres Tierzentrums STEPPING STONE bedürftige Tiere auf Kos während dieser Pandemie betreuen zu dürfen. Auch kann unsere TPA (Tiermedizinische Praxisassistentin) momentan aus England nicht ausfliegen und es gibt keine qualifizierte TPA auf der Insel Kos, die sie ersetzen könnte (die Qualifikation gibt es in Griechenland einfach nicht!). Da wir nur mit einer qualifizierten TPA arbeiten (Krankheitsrisiko, Stress, Gefahr und Gesundheits- und Sicherheitsfaktoren sind sonst zu gross), wird unser Team im Frühsommer dieses Jahres viel kleiner sein.

 

Wir haben ein Standby-Team, das sofort ausfliegt, sobald wir die Bewilligung erhalten. Ich bezweifle aber, dass dies vor Juni der Fall sein wird. Deshalb hat das GASAH-Komitee beschlossen, sich zunächst darauf zu konzentrieren, die immer mehr werdenden Hunde die durch die Strassen streunen, zu impfen, zu kastrieren, von Parasiten zu befreien, zu entwurmen und die Fütterung der Streuner zu organisieren, damit diese in besserem Zustand auf die Strasse zurückkehren und sich nicht mehr vermehren können.

 

Katzen, die dringend Hilfe benötigen, wird entsprechend der Kapazität geholfen, und ihre Kastration wird das ganze Jahr über fortgesetzt, auch wenn in geringerer Anzahl als die mehreren Hundert in den Vorjahren, bis unser gesamtes Team bei Stepping Stone vollständig ist. Eine gute Nachricht ist, wenn wir genügend finanzielle Unterstützung haben, werden wir 2020 länger vor Ort mit einem kompletten Team arbeiten.

 

Wir sind nun gezwungen, unsere Ziele völlig neu zu definieren, vor allem um unser zweiköpfiges Team vor einer Überarbeitung zu schützen. Dies besteht aus unserer erfahrenen Tierpflegerin Holly Barden und unserem freiwilligen Mitarbeiter Thomas Brathge. Unser Zentrum kann nicht von nur zwei Personen betrieben werden, und Gruppen von Menschen sind aufgrund der Pandemie ohnehin nicht zugelassen. Um die bestmögliche Arbeit sicher und professionell auszuführen und die örtlichen Tierfreunde zu unterstützen, sind wir gezwungen, unsere Ziele für 2020 zu überarbeiten.

 

Wir werden daher keine Anrufe entgegennehmen, da wir beim Start keine Sekretärin vor Ort haben und daher niemand Zeit hat, die Telefone zu bedienen. Wir helfen Ihnen jedoch gerne weiter, wo es die Kapazität zulässt. Wenn Sie Hilfe benötigen, schreiben Sie an gasah@spin.ch, wo unser Schweizer Team regelmäßig eingehende Informationen überprüft, Ihre Fragen beantwortet und Informationen an das Kos-Team weiterleiten kann. Unsere Reaktion auf Ihre Anfragen kann mitunter etwas länger dauern, aber rufen Sie im Ernstfall einen Tierarzt an oder rufen Sie uns an, wenn es nicht kritisch ist (+41 81 633 1914). Wir werden in Verbindung mit dem Rat unseres Tierarztes individuell agieren.

 

Seien Sie versichert, sobald wir unseren Betrieb wieder normal aufnehmen können, wird GASAH wieder voll einsatzbereit sein!

 

Bitte unterstützen Sie uns in diesen schwierigen Zeiten weiterhin finanziell. Wir brauchen Sie. Im Namen der Tiere, die mehr denn je in dieser Krise zu kämpfen haben, DANKE!

 

Marion Jarvis, Präsidentin

 


GASAH ist sowohl auf Kos, Griechenland sowie in der Schweiz offiziell als Gemeinnützige Organisation registriert. Der grösste Teil unserer administrativen Arbeit und die Mittelbeschaffung erfolgen in der Schweiz; der praktische Tierschutz jedoch auf Kos in Griechenland, wo sich unser Tierasyl „Stepping Stone“ befindet. Unsere Arbeit auf Kos umfasst das Retten von Tieren in Not, Sterilisationsprojekte und der Unterhalt unserer Tierstation. Eines unserer Ziele ist, das Leid der Hunde, Katzen und Kühe zu lindern. Alle unsere Helfer aus der Schweiz und anderen Ländern arbeiten auf freiwilliger Basis.

 

Die Mitglieder des GASAH Vorstandes arbeiten alle ehrenamtlich. Einige von ihnen setzen sich fast vollzeitlich für diese Tierschutztätigkeit ein. Weitere freiwillige Mitarbeitende helfen uns z.B. bei der Pflege unseres Facebook-Auftritts, unserer Homepage, als Übersetzer oder bei der Organisation von Spendenanlässen.

Ihre Spende wird also vollumfänglich direkt für die Linderung des Tierleides eingesetzt. Unsere Arbeit zugunsten der Tiere wird von fähigen Menschen mit grosser Kompetenz in ihrem jeweiligen Zuständigkeitsbereich ausgeführt. Sie alle empfinden den Einsatz ihrer Zeit und ihrer persönlichen Finanzen zugunsten dieser Opfer der menschlichen Nachlässigkeit und Grausamkeit als Privileg.