Machen Sie Ferien auf Kos und möchten helfen?


Liebe Touristen

 

Willkommen auf der schönen griechischen Insel Kos. Wir sind eine Tierschutzorganisation namens GASAH (Greek and Swiss Animal Help) und wir sind registriert sowohl in der Schweiz wie auf Kos. Wir arbeiten auf Kos, um gegen das Leid der Tiere hier zu kämpfen.

 

Falls Sie während Ihres Aufenthaltes

  • ein verletztes Tier finden und Hilfe brauchen
  • einen Hund adoptieren möchten
  • mehr über unsere Arbeit erfahren möchten
  • unser Tierzentrum Stepping Stone besuchen möchten

rufen Sie uns an +30 694 271 6100, Montag bis Samstag 10-11 Uhr

Ab Ende April Mo bis Sa 10-11 und 17-18 Uhr

oder E-Mail gasah@spin.ch

Für Tiernotfälle, bitte einen lokalen Tierarzt konsultieren.

Telefonnummer der Tierärzte in Kos:

Patakou Kaliopi: +30 22420 29500 / Notfallnummer: +30 6944 598326

Elleni Grigoriou: +30 22420 20309 / +30 224 694 063 0930

Maria Chalkidiou: +30 22420 68912 / Notfallnummer: +30 6944 410324

 

Yannis Thalassinos und Helene Grigoriou: +30 22420 624726 / Notfallnummer: +30 6945 876727

 

Wie finden Sie Stepping Stone? Stepping Stone auf der Homepage anklicken für Wegbeschreibung.

Wir wünschen Ihnen einen glücklichen Aufenthalt in Ihrem Hotel auf dieser bezaubernden dodekanesischen Insel.


Nehmen wir alle Tiere in unserer Station auf? Nein, das ist unmöglich. Aus der Praxis wissen wir, dass gesunde, kleinere Tiere eher Hilfe erhalten. Die Aufnahme erfolgt nach folgenden Kriterien:

  • unsere Zeit (wir arbeiten alle auf freiwilliger Basis in unserer Freizeit)
  • unsere Finanzen (wir sind auf Spenden angewiesen)
  • verfügbarer Platz (entsprechend der Anzahl der in unserer Lizenz erlaubten Tiere)
  • Gesundheitszustand des Tieres
  • jeder Fall wird individuell unter Einbezug aller Aspekte abgeklärt
  • Haben wir zum gegebenen Zeitpunkt genügend Helfer zu Verfügung?

Damit die Sicherheit und Gesundheit von Mensch und Tier jederzeit gewährleistet ist, erfordert die Betreuung von Tieren qualifizierte Mitarbeitende. Nur erfahrene und ausgebildete Personen sind fähig, das Verhalten der Tiere richtig zu interpretieren und auch Krankheiten bereits im Anfangsstadium zu erkennen.  GASAH ist froh über die hilfsbereiten Freiwilligen, diese werden jedoch immer von mindestens einem/r qualifizierten Tierpfleger/-in angeleitet.

 

Die Verwaltung von Kos, mit der GASAH zusammenarbeitet, möchte ebenfalls eine bessere Lebensqualität für die Tiere auf der Insel erreichen. 


 

Tiermissbrauch auf Kos - was tun?

 

1. Wenn Sie Nutztiermissbrauch auf Kos sehen (z. B. Kühe ohne Zugang zu Schatten oder Wasser), machen Sie ein Foto von der Ohrmarke der Kuh (mit beiden Nummern). Bitte notieren Sie auch den genauen Standort. Wenn Sie Tiere ohne Ohrmarken sehen, ist dies ebenfalls illegal. Bitte gehen Sie nicht auf Privatgrundstücke, um Fotos zu machen, von der Strasse aus ist das legal und kein Problem. Im Zweifelsfall rufen Sie die Polizei über Ihren Hotelmanager an.

 

2. Bitten Sie entweder den Hotelbesitzer um einen Besuch und veranlassen Sie ihn, das Landwirtschaftsamt anzurufen (Tel: +30 224 205 7941). Die für den Tierschutz zuständige Person ist Herr Prekas, der staatliche Tierarzt. Ihr Hotelbesitzer sollte ihn darüber informieren, wo die Misshandlungen stattfinden und dass dies für uns alle, die wir die Tiere lieben, die diesen Planeten mit uns teilen, schockierend und bestürzend ist.

 

Eine alternative und möglicherweise effektivere Möglichkeit ist es, zum Landwirtschaftsamt zu gehen, das sich neben der Polizeistation in der Akti Miaouli in Kos-Stadt befindet (ein kleines Büro mit einer braunen Tür, das dem Meer zugewandt ist), um die Misshandlungen persönlich zu melden. Fragen Sie nach Herrn Prekas, der in der Lage sein wird, den Besitzer zu identifizieren, wenn Sie ein Foto des Schildes und/oder den Ort, den Sie notiert haben, haben. Er wird sich dann mit ihnen in Verbindung setzen.

 

3. Bitte gehen Sie auf die Internetseite 'Cows of Kos' www.thepetitionsite.com/de-de/872/262/409/stop-the-suffering-of-the-cows-of-kos und unterschreiben Sie die Petition.

 

Das EU-Gesetz besagt eindeutig, dass Kühe 24 Stunden am Tag Zugang zu Schatten und Wasser haben müssen, und GASAH tut alles in seiner Macht, um diese Gesetze durchzusetzen. Wenn Sie auf irgendeine Form von Tierquälerei stossen, stellen Sie sicher, dass Ihr Hotelmanager weiss, dass Sie besorgt sind und dass diese Grausamkeit einen negativen Einfluss auf Ihren Urlaub hat und auf jede Empfehlung, die Sie an andere weitergeben könnten. Der Tourismus ist ein wichtiger Wirtschaftszweig auf Kos und je mehr Urlauber ihre Besorgnis um die Tiere kundtun, desto positiver wird der Effekt wahrscheinlich sein.

 

Im Namen der Tiere auf Kos, danken wir Ihnen für Ihre Hilfe!