Unser Tierasyl Stepping Stone

Stepping Stone ist der Name unseres Tierasyls auf der Insel Kos. Der Name ist symbolisch und bedeutet "Schritt in ein neues Leben" (Schritte von einem Stein zum anderen). Hier sehen Sie einen kurzen Film, der in 2014 gedreht wurde. Er gibt Einsicht über unsere Arbeit auf Kos.

Für jedes Tier, dem auf Stepping Stone geholfen wird, gibt es ein Erinnerungsstück und es wird  mit Liebe, Gerechtigkeit und Zuwendung respektiert.

Statistik 2016

In 2016 haben wir 78 weibliche und 52 männliche Hunde und 149 Katzen sterilisiert.

GASAH wurde im Jahr 2005 gegründet. Eine Gruppe Gleichgesinnter, angeführt von der Präsidentin Marion Jarvis, traf sich in Domat Ems (Schweiz) mit dem gemeinsamen Ziel, das Tierelend zu lindern. 2007 wurde ein Stück Land auf der Insel Kos mit Privatgeldern gekauft. Einige Jahre später wurde Stepping Stone ins Leben gerufen. 

 

Der Platz ist völlig abgelegen, abseits jeglicher Zivilisation, ohne Wasser, Toilette oder Elektrizität und auch die Baubewilligung fehlte. Heute steht hier ein modernes, nach Schweizer Standards erbautes Tierasyl mit Unterkunft, Wasserversorgung sowie einer mit Solarenergie betriebenen Mini-Klinik. 2012 wurde Stepping Stone fertiggestellt. Die grossen, überdachten Tierboxen, ein spezieller Raum für Tiere in Quarantäne, eine separate Katzenstation sowie drei grosse Ausläufe mit eingebauten Spielmöglichkeiten für die Hunde konnten dank grosszügiger Spenden angelegt werden. In Griechenland ist nichts auf einfachem Weg zu erreichen, doch Stepping Stone konnte trotz der lähmenden Bürokratie, dank dem grossen und unermüdlichen Einsatz des Organisationskomittees und unterstützenden Personen realisiert werden. Unser einfaches Motto hat uns immer ermutigt und begleitet uns stets:

Die Tiere brauchen GASAH. Das grosse Leid zu sehen und dann die  seit 2005 deutlich sichtbaren Fortschritte, die uns ermöglichen, effizient Hilfe zu leisten, war und ist uns Ansporn, Befriedigung und Belohnung genug. Und so präsentiert sich Stepping Stone heute, in Kürze: 

  1. bietet verletzten und/oder gefährdeten Tieren Zuflucht
  2. dient als Erholungsort für frisch sterilisierte Tiere. Die Sterilisation ist ein Eckpfeiler unserer Kampagne, um das Tierleid zu mindern.
  3. nimmt Tiere vorübergehend auf, bis ein definitiver Platz gefunden ist.
  4. bietet praktische Arbeitseinsätze und Ferien mit Freiwilligenarbeit im Tierschutz für GASAH Mitglieder und griechische Studenten, die beim GASAH-Schulprojekt mitgemacht haben..
  5. bietet praktische Arbeitseinsätze für junge Erwachsene mit Behinderung.
  6. ist die Basiszentrale für alle unsere Einsätze zugunsten notleidender Kühe, Hunden und Katzen und für unsere Unterstützung von Tierbesitzern, die Hilfe und/oder Rat brauchen.
  7. ist eine Oase des Teilens von Ideen, Talenten und Liebe, nicht nur für die vierbeinigen sondern auch für unsere zweibeinigen Freunde.

Stepping Stone liegt an einem sehr schönen Ort mit Meeresblick, nur 10 Minuten Autofahrt bis zum nächsten Strand. Es ist ein Ort, an dem sich Gleichgesinnte treffen, sich zusammen weiterentwickeln und ihre Ideen zugunsten der Tiere in Tat umsetzen. Stepping Stone ist ein Ort der Liebe und Harmonie wo immer etwas los ist.

 

Besuchen Sie uns und lassen Sie sich vor Ort überzeugen! Bitte einen Termin vereinbaren, siehe Frontseite.

Zur Erinnerung....

Wusstet ihr, das wir auf Stepping Stone, unserem Tierasyl in Kos, für jedes Tier, das dort ein- und wieder ausgeht, eine Erinnerung anfertigen?

Der Name jedes Tieres wird sorgfältig auf einen Stein geschrieben, und bleibt auf dem Areal. So können wir uns in Liebe an alle erinnern - an jene, denen wir helfen konnten und auch an jene, für die jede Hilfe zu spät kam.

Diese liebevollen Erinnerungen machen einen Teil der guten Atmosphäre auf Stepping Stone aus!


Cat Villa auf Stepping Stone


Das Mini-Katzenspital

Quarantäne-Areal für die Hunde - mit wetterfestem Dach

Stepping Stone und das “GASAH Haus”, wie wir es gerne nennen, wurde nicht mit Geldern von GASAH erbaut und wird auch jetzt nicht durch GASAH finanziert. Als private Organisation sind wir dazu nicht in der Lage. Das Haus wurde von einer Privatperson gebaut und ist in privaten Händen. Es wurde mit dem altruistischen Motiv gebaut, der Organisation GASAH einen langfristigen Stützpunkt zu geben, von dem aus alle Aktivitäten koordiniert werden können. GASAH bezahlt keine Rente, weder für das Land, noch für die Gebäude und profitiert von dem wunderschön gelegenen Anwesen, welches der Organisation kostenlos zur Verfügung gestellt wird.  Dadurch können alle Spendengelder ihrem wirklichen Zweck, den Tieren zu helfen, zugeführt werden.